PTSGroup_MannschaftsMittwoch_Kristof Kipp

#MannschaftsMittwoch mit AI Consultant Kristof

Informatik hat er im Blut: Als ehemaliger Senior Developer bei der PTS entwickelt er nun als AI-Consultant Kuenstliche Intelligenzen. Warum seine Arbeit so spannend ist und was ihm an seiner Arbeit bei der PTS am meisten gefällt, erfahrt ihr im heutigen #MannschaftsMittwoch.

Achtung Verwirrungsgefahr: Als dieser MannschaftsMittwoch entstanden ist, hießen wir noch PTS Group. Seit Februar 2021 gehören wir nun zur affinis AG!

Kristof hat sich neuen Herausforderungen bei uns angenommen und ist nun AI Consultant! Was er als Senior Developer gemacht hat, kannst du hier aber weiterhin nachlesen.

Kristof, wie lange bist du schon bei der PTS und wie hast du deinen Weg hierher gefunden?

Ich habe vor ca. einem Jahr und einem Monat als Senior Software Developer hier angefangen. Zuvor habe ich bereits eine Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht, einige Jahre gearbeitet und dann noch einmal studiert. Als ich mich in den letzten Zuegen meines Studiums befand und nach einem Job suchte, bin ich zufaellig über XING auf die PTS gestossen. Da mir die Stellenausschreibung sehr zugesagt hat, habe ich mir die Homepage genauer angesehen. Die bisherigen MannschaftsMittwoche und das Aftermovie zur Sommerakademie 2018 haben mich dann entgueltig ueberzeugt, so dass ich mich beworben habe.

Wie sieht deine Arbeit bei der PTS aus?

Ich bin mittlerweile als AI Consultant taetig. Es gab Anfang des Jahres eine Ausschreibung fuer das neue Team, mit dem die Firma sich im Bereich Kuenstliche Intelligenz aufstellen wollte. Ich habe mich daraufhin beworben, weil es nach einer interessanten Herausforderung klang. Schließlich gruendeten wir zu zweit das neue Team AI. Ich finde das zeigt ganz gut, wie dynamisch die PTS auch mit ihren eigenen Mitarbeitern ist.

Meine Arbeit ist die eines ‚klassischen‘ Data Scientist: Ich schaue mir Daten an, versuche aus ihnen Erkenntnisse zu ziehen oder nutze sie, um neue oder noch bessere Daten zu erzeugen. Vereinfacht gesagt geben wir das alles dann in verschiedene Algorithmen ein und erhalten dadurch Ergebnisse, die dann entweder der Klassifizierung von neuen Daten dienen oder uns eine Vorhersage ueber ein wahrscheinliches Verhalten neuer Daten geben. Das klingt jetzt alles sehr simpel, die Arbeit ist jedoch ein spannender Mix aus Datenanalyse, Mathematik und Programmieren. Es wird nie langweilig, da jedes Projekt auf einer anderen Art von Daten basiert: Manchmal sind es Bilder, manchmal ist es Ton, manchmal Fliesstexte, die wir schlussendlich in Zahlen verwandeln muessen.

Was macht dir bei deiner Arbeit am meisten Spaß?

Die Dynamik. Die PTS bietet auf der einen Seite klassische Projektarbeit und auf der anderen Seite haben wir einige Innovationsprojekte, in denen neue Technologien und Prozesse ausprobiert werden koennen. Gemeinsam werden so in der Belegschaft neue Ideen aufgebaut. Dadurch koennen wir uns selbst daran messen und ausprobieren. So entstehen aus internen Ideen am Ende Projekte, die auch an den Kunden gehen und das finde ich super.

Außerdem ist die soziale Struktur der Firma fantastisch. Wir haben verschiedene Sportgruppierungen, wie z.B. unsere Bouldergrupppe, aus der auch gute Freundschaften entstanden sind. Das Gefuege der PTS ist schon etwas Besonderes.

Wenn du dein Leben mit einem Film[titel] beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Ich hatte bis heute Vormittag noch drei Filme zur Auswahl und habe mich schließlich für „High Fidelity“ entschieden, der auf einem Buch von Nick Hornby basiert. Er handelt von einem Plattenladenbesitzer, der einer verflossenen Liebe hinterhertrauert und waehrenddessen in der Vergangenheit kramt, um herauszufinden, ob nun er selbst der Grund fuer all das Scheitern ist. Das ist zwar nicht ganz 1:1 so anwendbar auf mein Leben, aber ich bin ein sehr analytischer Mensch und versuche, scheiternde Dinge moeglichst genau aufzubereiten. Ausserdem ist es ein kleiner Traum von mir, einen elitaeren Plattenladen zu fuehren. Und ich mag Playlisten. Und Mixtapes.

PTSGroup_MannschaftsMittwoch_Kristof Kipp_Kopfhörer
Kristof ist bei der PTS bereits als (kleiner) Musiknerd bekannt. Sein persoenlicher Gegenstand sind daher seine Kopfhoerer. Nur sehr selten trifft man ihn auf der Arbeit oder auf der Straße ohne Musik auf den Ohren.

Vielen Dank Kristof!

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen

Kristofs Entwicklung bei der PTS/affinis

Senior Developer
2018 – 2020

AI Consultant
seit 2020

Unser Sommerfest 2019:

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen