PTSGroup_Young Professional Program Story_Marleen

Young ProfessionalProgram Story – Marleen

„Mein Fazit: Ein modernes, aufstrebendes Unternehmen mit einer sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre. Ich kann meinen Arbeitsalltag frei gestaltet, muss dafür aber auch eigeninitiativ handeln und mir neue Themen im Selbststudium aneignen.“

Master? – Klar, was sonst nach dem Bachelor?

Marleen erzählt von ihrem Einstieg als Young Professional bei der PTSGroup

Genau vor dieser Frage stand ich, als alle meine Freunde sich für einen Master entschieden hatten und ich unendlich froh war, mit dem Bachelor durch zu sein. Weiter studieren wollte ich eigentlich wirklich nicht, trotzdem habe ich mich für Masterstudiengänge beworben.

Gut, dass es da noch andere Freunde gibt, die dich kurz entschlossen zum Young Professional Day bringen. Ein kurzes Gespräch über die aktuelle Situation und schon stand ich beim Kennlerntag hier im Speicher. Also: Vitamin B lohnt sich!

Die Atmosphäre war wirklich sehr angenehm und der Tag flog dahin. Das Tagesprogramm war abwechslungsreich, spannend und aufregend zugleich. Abends war ich einfach nur glücklich, es mitgemacht zu haben, unabhängig davon, ob ich es schaffen würde oder nicht. (Spoiler alert: Ich habe es geschafft ?)

SAP? Habe ich schon mal gehört!

Ich hatte von SAP vorher keinerlei Kenntnisse und lediglich schon etwas davon gehört. Dadurch war der Einstieg für mich besonders nervenaufreibend, denn ich wusste nicht, ob die Arbeit mit SAP mir liegt oder nicht. Nach zwei Woche, gefüllt mit Abkürzungen, schnellem Geklicke im System und Überforderung, war ich mir sicher: Das möchte ich weiter machen!

Jetzt nach den ersten Monaten halte ich das Tempo beim Klicken schon recht gut mit und weiß was gemeint ist, wenn meine Kollegen von SPRO, GUI, Greenfield, Conversion, etc. sprechen.

Jeden Tag kommen andere Aufgaben auf mich zu, die mich aufs Neue fordern und fördern. Dabei kann ich mich jederzeit an meinen Mentor oder eine Kollegin bzw. einen Kollegen wenden, wenn ich Fragen habe oder Tipps benötige. Ein offenes Ohr findest du hier bei der PTSGroup immer!

PTSGroup_YPD-Kick-Off-2020

Lernen direkt beim Kunden

Wir sind der erste Young Professional-Jahrgang, der sich auf eine Themengebiet spezialisiert hat (S/4 HANA). Dadurch war zu Beginn nicht klar, wie viele und was für Kundenprojekte wir bekommen. Siehe da, uns stehen nun schon einige kleine wie größere Aufgaben beim Kunden bevor, auf die ich sehr gespannt bin. Denn wo sonst lernst du dein Fachgebiet und dich selbst am besten kennen, wenn nicht direkt beim Kunden!

Da ich mich für den Finance-Bereich entschieden habe, werde ich mir nun auch in den Projekten mit meinem Team die Aufgaben rund um die Buchhaltung und das Controlling vornehmen. Dabei wird unsere Hauptaufgabe sein, unseren Kunden bei der Konvertierung oder Migration in SAP S/4 HANA zur Seite zu stehen.

PTS – Was sonst?

Ich fühle mich seit dem ersten Tag wirklich wohl hier. Auch wenn durch Corona aktuell nicht viele im Büro sind und auch keine großen Afterwork-Events vor Ort stattfinden können, wurden wir Neuen herzlich aufgenommen und integriert.

Jeder arbeitet hier an anderen Themen, wodurch es niemanden im Team gibt, der exakt das Gleiche tut. Langeweile kommt also nicht auf.

Mein Fazit: Ein modernes, aufstrebendes Unternehmen mit einer sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre. Ich kann meinen Arbeitsalltag frei gestaltet, muss dafür aber auch eigeninitiativ handeln und mir neue Themen im Selbststudium aneignen. Der Satz: “Fachwissen kann man sich aneignen, Persönlichkeit nicht”, beschreibt das Young Professional Program sehr treffend.

Die ersten Young Professionals im Interview

Du hast Interesse am Young Professional Program?

Mehr über das Programm