affinis-felix-mannschaftsmittwoch-portrait

#MannschaftsMittwoch mit Werkstudent Felix

Felix arbeitet als Werkstudent bei affinis. Mehr über Felix und seine Arbeit bei uns erfahrt ihr am heutigen #MannschaftsMittwoch. 

Wie lange bist Du schon bei affinis und wie hast du den Weg hierher gefunden?

Ich bin seit etwas mehr als einem Jahr bei affinis. Angefangen habe als Praktikant für mein Praxissemester im Studium. Da ich in Stralsund studiere und lebe, ist es gar nicht so einfach, einen geeigneten und sinnvollen Platz für das Praxissemester zu finden. Daher fand ich es besonders gut, dass affinis auch ein Büro in Stralsund hat, was mir ermöglicht hat hier zu bleiben und nicht für ein halbes Jahr umzuziehen. 

Dass ich den Weg zu affinis gefunden habe war ein großer Zufall. Ich studiere Wirtschaftsinformatik in Stralsund und an unserer Hochschule gab es ein Event, bei dem ehemalige Studenten vorgestellt haben was sie nach ihrem Studium machen und wo sie jetzt arbeiten. Und dabei war affinis auch vertreten. Die Vorträge hatten mich überzeugt und beim Networking am Abend konnte ich mich noch mehr und persönlicher dazu austauschen.  

Danach hatte ich mich recht schnell über eine Initiativbewerbung beworben, wurde kurz darauf auf ein erstes Kennenlern-Gespräch eingeladen und bekam eine Woche später dann auch schon die positive Rückmeldung per E-Mail. Beim Gespräch gefiel mir sehr, dass es vor allem um mich als Person ging und nicht nur um meine Skills. Der komplette Bewerbungsprozess war sehr angenehm und auf Augenhöhe.  

Kurz nach meiner Zusage wurde ich auch schon eingeladen an der Betriebsweihnachtsfeier und der dazugehörigen Beraterkonferenz teilzunehmen. Das war sehr cool, da ich schon alle KollegInnen kennenlernen durfte – Ende 2019 ging das ja noch (lacht). Das hatte sofort ein positiven Eindruck auf mich gemacht und ich bin seitdem auch sehr froh, dass es alles so gut geklappt hat! Mittlerweile bin ich mit meinem Praxissemester fertig und arbeite seitdem als Werkstudent bei affinis. Bald bin ich im 7. Semester meines Studiums und werde auch meine Bachelorarbeit mit affinis schreiben. 

Wie sieht Deine Arbeit bei affinis aus?

Ich bin im Team Blue Incite und meine Arbeit ist sehr vielfältig. Ich beschäftige mich vor allem mit der Adobe Experience Cloud, ein Tool, was viele Lösungen rund um das Marketing anbietet. Dabei stehen Customer Experience und Customer Journey im Mittelpunkt. Von individuellen E-Mail-Kampagnen über für einzelne Personas optimierte Webseiten bis hin zum Tracking und der Analyse dieser… mit der Adobe Experience Cloud hat man wirkliche viele Möglichkeiten. 

Ich habe mich in meinem Praxissemester in all diese Anwendung eingearbeitet: dazu zählen zum Beispiel der Adobe Audience Manager, Adobe Analytics, Adobe Target, und noch ein paar weitere Tools. 

Ich habe tatsächlich keinen „Otto-Normal“-Arbeitsalltag und werde von Gunnar als „die Geheimwaffe“ bezeichnet. Das bedeutet, wenn neue Themen auftauchen, bin ich die Person, die die gesamte erste Recherche macht und sich als erstes in die Thematik tiefgründig einarbeitet und in unserer Sandbox Umgebung umsetzt. Ich bin sowas wir der „Joker“ im Team und dementsprechend ist kein Tag wie der andere! (lacht)  

Was macht Dir bei der Arbeit am meisten Spaß?

Mir gefällt es, dass meine Arbeit sehr abwechslungsreich ist. Ich finde es spannend, mich in neue Themen einarbeiten zu können und mir dadurch ein breites Wissen anzueignen. Dadurch kann ich das große Ganze sehen sowie die Verbindungen zwischen allen Produkten, Programmen und Tools. Es ist fordernd, aber genau das gefällt mir. Es ist keine triviale Arbeit und ich kann meinen KollegInnen immer gut mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Das Team selbst ist auch ein großer Teil davon: mein Team ist sowohl fachlich als auch persönlich einfach unschlagbar. Es ist nicht selten, dass wir uns auch außerhalb der Arbeitszeit auf ein Bier oder zum Essen treffen (zurzeit nicht möglich wegen Corona aber hoffentlich bald wieder!). Das macht das Arbeiten sehr angenehm. 

Zudem macht mir unser Wachstum und das Kennenlernen vieler neuer KollegInnen aktuell sehr Spaß. Wir sind zurzeit dabei zwei Unternehmen zusammenzubringen. Und ich bin der Meinung, dass sich hier zwei Unternehmen gefunden haben, zwischen denen eine große Sympathie zu spüren ist – wir passen alle ganz gut zusammen!  

Wenn Du Dein Leben mit einem Film(Titel) beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Ich habe viele Filme die mir gefallen, aber am ehesten würde der Film Interstellar mein Leben darstellenIn Interstellar geht es um das Thema Lebenszeit und darum, was man mit dieser Lebenszeit macht. Zusätzlich gibt es viele Wendungen im Film und damit kann ich mich besonders gut identifizieren: denn man weiß nie, was als nächstes kommt. Man kann nie alles vorausplanen, sondern nur grob die Richtung anpeilen. Und so stelle ich mir mein Leben vor – wie eine Reisebei der man am Ende wieder zu Hause ankommt. Es gibt Zeiten, in denen man im Leben viel erlebt und es gibt Zeiten, in denen man nicht so viel erlebt – Höhen und Tiefen  und da erkenne ich meine Art das Leben anzugehen wieder. 

affinis-felix-mannschaftsmittwoch-gegenstand
Es gibt ein Buch, welches ich immer wieder lese, weil ich mich stark mit diesem Buch identifiziert habe und mich somit in meinem Leben begleitet: Demian von Herman Hesse. Für mich ist es eins der schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe und konnte aus dieser Geschichte auch Dinge fürs Leben mitnehmen. Bonus: dieses Buch hat auch meine Begeisterung zum Lesen wieder erweckt.

Vielen Dank Felix!

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen

Unser Sommerfest 2019:

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen