affinis AG_Heiko Harms_mannschaftsmittwoch

#MannschaftsMittwoch mit Vorstandsvorsitzender Heiko

Heiko ist Vorstandsvorsitzender bei affinis. Mehr über Heiko und seine Arbeit bei uns, erfahrt ihr am heutigen #MannschaftsMittwoch.

Wie lange bist Du schon bei affinis und wie hast du den Weg hierher gefunden?

Mein Weg zur affinis war nicht geplant, daher bin ich ehrlicherweise zufällig hierher gelangt (lacht). Zu dem Zeitpunkt, als ich mit affinis in Berührung kam, hatte ich schon eine Vorstandsposition belegt sowie ein eigenes Unternehmen gegründet und verkauft. Daher dachte ich, es wäre doch an der Zeit, etwas Ruhe in mein Leben einkehren zu lassen. Dann lief mir 2018 Herr Meister, der Gründer der damaligen affinis Consulting GmbH, am Hamburger Flughafen über den Weg. Herr Meister kenne ich schon lange Jahre. Er war – ungefähr im Jahr 1996 – der zweite Vorgesetzte meiner Karriere und hat somit auch einen der Grundsteine meiner beruflichen Laufbahn gelegt. Er erwähnte, mir sein Unternehmen anbieten zu wollen. Ich war auf dem Weg in den Urlaub und hatte eigentlich gedacht, dass der Verkauf meines Unternehmens für mich die letzte berufliche Tätigkeit sein wird. Wie man sieht, war das jedoch nicht der Fall (lacht).

Ich habe lange über dieses Gespräch am Flughafen nachgedacht, da ich bei einer ähnlichen Tätigkeit bei der EWE AG sehr viel Spaß hatte. Letztendlich entschloss ich mich dazu, mir affinis näher anzuschauen. Was ich sah, überzeugte mich und 2019 habe ich ein halbes Jahr „Probe“ als externer Berater in verschiedenen Projekten gearbeitet – quasi Undercover (lacht). Ihm war es besonders wichtig, dass ich gut mit den Mitarbeitenden auskomme und während der „Probezeit“ konnten wir beide feststellen, dass dies der Fall war. Wir beschlossen, dass ich seine Anteile von affinis übernehmen werde – und so habe ich den Weg zur affinis gefunden.

Wie sieht Deine Arbeit bei affinis aus?

Wir haben viele Herausforderungen, vor denen wir stehen und eine Menge an Projekten, an denen wir arbeiten. Das bedeutet auch, dass ich, genauso wie viele andere Mitarbeitenden, viel arbeite: ich bin selten vor 21:00 Uhr Zuhause. Aber keine Sorge, ich fange auch lieber später an (lacht).

Ein typischer Tag von mir ist voll mit Terminen, aber meistens kann ich nie voraussagen wie mein Tag letztendlich aussieht. Ich telefoniere sehr viel und es kommen auch immer Anrufe ein, die nicht geplant waren. Zusätzlich habe ich meine Bürotür gerne offen, was dazu führt, dass es oft zu unerwarteten Besuchen und Unterhaltungen kommt, die meinen Tag somit sehr bunt und abwechslungsreich machen.

Was meine Aufgaben angeht: ich kümmere mich um die strategische Weiterentwicklung und das Wachstum der affinis. Zusätzlich liegt die gesamte Koordination der Vorstandsarbeit bei mir als Vorsitzenden. Außerdem bin ich für die Koordination und Kommunikation mit dem Aufsichtsrat sowie der Kommunikation mit unseren Aktionären zuständig.

Als Linienfunktion bin ich noch dem Team Communications & Marketing zugeordnet. Das bedeutet, dass ich viel mit dem Team über unseren Außenauftritt diskutiere sowie für die gesamte Außenberichtserstattung zuständig bin – unter anderem unsere Quartals- und Halbjahresberichte und die Jahresabschlüsse. Seit Kurzem bin ich auch für den Personalbereich und den Vertrieb verantwortlich. Das heißt, ich schaue mir gemeinsam mit dem Team an, welchen aktuellen Herausforderungen unsere Mitarbeitenden haben und finde heraus, was wir tun müssen, um eine gute Kultur sowie zufriedene Mitarbeitende und Kunden zu garantieren. Außerdem arbeite ich mit unserem Corporate Development Team an unserer Unternehmensentwicklung.

Im Grunde genommen ist es zusammenfassend meine Aufgabe zu schauen, dass dieses Unternehmen funktioniert und wächst. Das mache ich in Zusammenarbeit mit meinen Kolleg:innen, aber letztendlich ist dies meine Verantwortung als Vorstandsvorsitzender.

Was macht Dir bei der Arbeit am meisten Spaß?

Ich starte jeden Tag mit immens viel Freunde in den Tag. Ich habe enorm viel Spaß an meiner Arbeit und freue mich jeden Tag, ins Büro zu fahren. Das hat viel mit den Menschen zu tun, die bei affinis arbeiten. Wir machen vielleicht nicht immer alles richtig, aber eines, was immer wunderbar ist, sind die Menschen, die affinis ausmachen.

Ich lebe eine Arbeitsweise der „offene Tür“ und finde es sehr schön, dadurch täglich mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt zu kommen. Sei es via Telefon, Teams oder vor Ort im Büro – ich habe jeden Tag die große Freude, Gespräche mit vielen verschiedenen Charakteren und Persönlichkeiten führen zu dürfen. Ich bin sehr stolz darauf zu sagen, dass ich bei affinis arbeite, dass dies mein Team ist – und das finde ich an meiner Arbeit großartig.

Wenn Du Dein Leben mit einem Film(Titel) beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Ich glaube nicht, dass es ein Buch oder einen Film gibt, das mein Leben beschreiben könnte oder es besonders geprägt hat. Am Ende sind alle Bücher oder Filme, wie toll sie auch sein mögen, „nur“ Fantasiewelten, in die man eintaucht, schließlich wieder austaucht und in die Realität zurückkehrt.

Was mich in meinem Leben stattdessen besonders geprägt hat, sind meine Familie und die Menschen, die an meiner Seite standen. Meine Familie und meine Mentoren haben mir gezeigt, was wichtig im Leben ist. Sie haben mir mit auf den Weg gegeben, dass man sich vor keiner Entscheidung drücken sollte und sich immer um den Menschen kümmern muss. Das ist mir heute noch besonders wichtig: der Mensch. Vor allem deswegen liegt mir eine gesunde und soziale Firmenkultur besonders am Herzen. Es gibt nichts Wichtigeres, als die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen in einem Unternehmen.

Sollte ich aber verraten, was für Filme ich besonders mag, dann sind das auf jeden Fall französische Liebesfilme und da stehe ich auch zu 100% zu (lacht)!

Modellauto MannschaftsMittwoch Heiko
Ich habe meine Begeisterung und Leidenschaft für Autos schon sehr früh in meinem Leben entdeckt. Die Autos sowie die Geschichten der Menschen, die diese Autos entwickelt haben, haben mich und mein Leben sehr geprägt. Die Entwickler, die hinter meinen Lieblingsautos stehen, haben alle irre Persönlichkeiten und Geschichten, die ich absolut faszinierend finde.

Vielen Dank Heiko!

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen

Unser Sommerfest 2019:

Du möchtest auch ein Teil unserer Mannschaft werden?

Zu den Stellenanzeigen